Activity Documentation - Handbuch

  1. Aktivitätsdetailseiten
    1. Aktivitätsdetailseite "Dokumentation" - der Editor
      1. Textformatierung
      2. Das Kontextmenü
      3. Navigation
      4. Drucken
      5. Versenden der Dokumenation per E-Mail an Ihren Trainer oder Ihre Freunde
      6. Hochladen der Dokumentation auf Ihre Homepage oder Ihren Webserver
      7. Speichern der Dokumentation auf Ihrer lokalen Platte
      8. Komponenten und Vorlagen
      9. Hilfe
    2. Aktivitätsdetailseite "Benutzerspez. Felder" (veraltet)
  2. Erweiterungen der Berichtsansicht
    1. Reiter Dokumentation
    2. Reiter "Korrelation"
  3. Komponenten
  4. Berichte
    1. Speichern und Laden von Berichts-Schemata
  5. Grafische Berichte
  6. Korrelationsberichte
  7. Vorlagen
  8. 'Aktivität bearbeiten' Aktionen
    1. Dokumentation - Lege Dokumentation an (Vorlagenname)
    2. Dokumentation - Lösche Dokumentation
    3.   Dokumentation - Dokumentation aktualisieren
    4. Suchen und Ersetzen
  9. 'Export' Aktionen
    1. Dokumentation - Drucke Dokumentation
    2. Dokumentation - Dokumentation auf lokaler Platte speichern
    3. Dokumentation - Termin in MS Outlook erzeugen
    4. Dokumentation - Sende as E-Mail
    5. Dokumentation - Lade Dokumentation hoch
    6. Dokumentation - Öffne Statusfenster
    7. Dokumentation - Zeige hochgeladene Dokumentationen an
  10. Das Fenster "Suchen und Ersetzen"
    1. Reguläre Ausdrücke
  11. Einstellungsseiten
    1. Activity Documentation Plugin
      1. FTP-Konfiguration
      2. Email-Konfiguration
      3. Plugin Information
    2. Benutzerspez. Felder (veraltet)
  12. Anhang: Platzhalter für die "Benutzerdefinierte HTML-Komponente"

st_menuarrow.gifAktivitätsdetailseiten

Aktivitätsdetailseite "Dokumentation" - der Editor

Auf dieser Seite finden Sie den Editor, mit dem Sie die Dokumentation erstellen, bearbeiten und betrachten können.
Die Bedienung des Editors an sich sollte weitgehend selbsterklärend sein. Werfen Sie einen Blick auf die Seiten Features and Erste Schritte und Sie sollten loslegen können.

Im Folgenden finden Sie eine ausführlichere Beschreibung des Editors, in dem vor allem etwas komplexere Features erklärt werden:

Textformatierung
Das Plugin bietet alle Formatierungsmöglichkeiten, die Sie von Textverarbeitungsprogrammen, RichText-Editoren oder HTML-Editoren kennen.

Sie können:

Neben diesen Möglichkeiten zur Textformatierung können Sie:


Das Kontextmenü
Wenn Sie in der Editorfläche mit der rechten Maustaste klicken, öffnet sich ein Kontextmenü. Je nachdem, was sich gerade unter dem Mauscursor befindet, bietet das Kontextmenü unterschiedliche Funktionen an, um das jeweilige Objekt zu bearbeiten.
Navigation
Wenn Sie von Aktivität zu Aktivität wechseln, können Sie einfach zu vorher betrachteten Aktivitäten zurück- oder wieder vorwärts navigieren.
Drucken
Das Plugin erweitert SportTracks um Druckunterstützung. Klicken Sie einfach auf .
Sie können:
Versenden der Dokumenation per E-Mail an Ihren Trainer oder Ihre Freunde
Klicken Sie auf und die Aktion "Sende als E-Mail wird angestoßen. Bitte lesen Sie hier weiter.

Hochladen der Dokumentation auf Ihre Homepage oder Ihren Webserver

Klicken Sie auf und die Aktion "Lade Dokumentation hoch" wird angestoßen. Bitte lesen Sie hier weiter.

Speichern der Dokumentation auf Ihrer lokalen Platte
Klicken Sie auf und die Aktion "Dokumentation auf lokale Platte speichern" wird angestoßen. Bitte lesen Sie hier weiter.

Komponenten und Vorlagen
Dieses Plugin kann jedoch noch viel mehr. Die leistungsfähigsten Features dieses Plugins sind: 
Hilfe
Der Dokumentations-Editor dieses Plugins unterstützt Sie mit einigen "hilfreichen" Features:

Aktivitätsdetailseite "Benutzerspez. Felder" (veraltet)

Sobald Sie "Ihre" benutzerspezifischen Felder festgelegt haben (Sie machen dies auf der Einstellungsseite "Benutzerspez. Felder"), können Sie auf dieser Seite Werte für Ihre Felder eingeben.
Hinweis: Klicken Sie einfach auf  rechts oben, um zur Einstellungsseite zu wechseln.

Diese Werte werden in der Komponente "Zusammenfassung" auf der Detailseite "Dokumentation" angezeigt. Sie können außerdem in den Berichtskomponenten verwendet werden.


st_menuarrow.gifErweiterungen der Berichtsansicht

Reiter Dokumentation

This should be self-explanatory.

Reiter "Korrelation"

Diese Ansicht zeigt Ihnen den Zusammenhang (Korrelation) zwischen zwei Parametern Ihrer Aktivitäten.
Wie hängen zum Beispiel mittlere Herzfrequenz und mittlere Leistung zusammen? Und wie entwickelt sich dieser Zusammenhang über eine Trainingssaison hinweg? Sind Sie an einzelnen Wochentagen fitter? ...

Wenn Sie bereits mein Training Analysis-Plugin nutzen, sollten Sie schon mit dieser Darstelltung vertraut sein. TA gibt Ihnen eine detaillierte Sicht auf 1 Aktivität, dieses Plugin eine Sicht über mehrere Aktivitäten hinweg.

Verwenden Sie di Standardmechanisumen zum Filtern, Suchen und Gruppieren im oberen Teil der Seite 1, um die Aktivitäten auszuwählen, die Sie analysieren wollen.
Klicken Sie auf den Reiter "Korrelation" 2 der Berichtsansicht, um diese Darstellung zu öffnen.
Um die beiden Parameter auszuwählen klicken Sie einfach auf die beiden Menüschaltflächen 3.
Sie können Sich die Korrelation pro Aktivität anzeigen oder die Aktivitäten nach einem dritten Kriterium gruppieren, das Sie mit der Schaltfläche 4 auswählen können.

Schauen Sie sich das Beispiel unten an: Es zeigt, wie mittlere Herzfreuquenz und mittlere Leistung zusammenhängen.
Die Darstellung ist nach "Monat im Jahr" gruppiert, um zu sehen wie sich dieser Zusammenhang über eine Saison hinweg ändert.
Wie Ihnen die Diagramme  6 und 7 zeigen, steigt die mittlere Leistung bis Juni Monat für Monat an. Mein Saisonhöhepunkt war Ende Juni. Gleichzeitig sehen Sie, dass die durchschnittliche Herzfrequenz von Februar bis April sinkt. Ausgangspunkt war ein recht mäßiger Fitnesslevel, der jedoch rach anstieg. D.h. die Leistung stieg, während gleichzeit die körperliche Belastung, gemessen an der Herzfrequenz, abnahm.
Das ist lediglich ein Beispiel. Sie können mit diesen Analysen tiefe Einblicke gewinnen, wie Ihr Körper auf Trainingsanreize reagiert. Versuchen Sie's einfach.


Komponenten

Benutzerdefinierte HTML-Komponente b
Dies sind vorgefertigte Bausteine, die von diesem Plugin oder anderen Plugins bereitgestellt werden. Hiermit können Sie Ihrer Dokumentation mit wenigen Mausklicks die Dokumentation eines Aspekts Ihres Training hinzufügen.

Aktuell gibt es Komponenten für:

Wenn Sie mit die Maus über eine Komponente im Menü bewegen, erscheint ein Tooltip, der kurz erklärt was diese Komponente ist und von welchem Plugin sie bereitgestellt wird.

Wenn Sie eine Komponente im Menü auswählen, kann sich ein Dialog öffnen, in dem Sie die Einstellungen der Komponente ändern können (z.B. ob Diagramme über die Zeit oder über die Strecke angezeigt werden sollen).
Sie können diese Einstellungen auch später noch ändern: klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Komponente und wählen Sie "Bearbeiten" aus dem Kontextmenü aus.


Dies sind Beispiele, wie die Komponenten Zusammenfassung und Rundenzeiten aussehen:


Noch einige Bemerkungen zu Komponenten:

Berichte

Berichte werden mit der Komponente "Bericht" erstellt. Diese ist so mächtig, dass sie sich in diesem Handbuch ein eigenes Kapitel verdient hat.
Während die meisten anderen Komponenten lediglich Informationen für eine einzelne Aktivität bereitsstellen, umfass die Komponente "Report" viele, möglicherweise alle Aktivitäten in Ihrem Trainingstagebuch. Sie ähnelt der Berichtsansicht von SportTracks.

Es gibt lediglich eine Berichtskomponente, aber diese bietet Ihnen nahezu endlose Möglichkeiten; viel mehr als in einem solch kurzen Handbuch erläutert werden kann.

Dies ist der Konfigurationsdialog, der sich beim Einfügen eines Berichts öffnet.
  • Zuerst wählen Sie einen Datumsbereich für den Bericht aus.
    In diesem Beispiel sind alle Aktivitäten im Monat der aktuellen Aktivität für den Bericht ausgewählt.
    Sie können Wochen, Monate, Quartale und Jahre auswählen oder einen beliebigen Datumsbereich angeben.
  • Sie können die Auswahl weiter einschränken, so dass nur Aktivitäten mit einer bestimmten Kategorie in den Bericht aufgenommen werden,  "Biking" (also Radfahren) in diesem Beispiel.
  • Sie wählen dann die Spalten des Berichts aus. Klicken Sie auf diesen Knopf und wählen Sie die gewünschten Spalten und ihre Reihenfolge aus.
    Das Plugin bietet Ihnen eine Auswahl von über 70 verschiedenen Attributen, aus denen Sie hier auswählen können.
  • Wie soll der Bericht sortiert werden? Wenn Sie "nicht sortieren" auswählen, werden die Aktivitäten nach ihrer Startzeit aufgelistet.
    Sie können entweder aufsteigend oder absteigend sortieren lassen und Sie können auswählen, ob alle Aktivitäten angezeigt werden oder nur die obersten oder untersten x% oder x Aktivitäten.
  • Schließlich können Sie auch noch Summenzeilen ausgeben lassen: wöchentlich, monatlich, quartalsweise oder jährliche Summen. Diese Summen nach Datum können nur dann ausgewählt werden, wenn der Bericht nicht nach anderen Kriterien sortiert wird.
    Sie können auch auswählen, dass "nur Summenzeilen" ausgegeben werden sollen, z.B. für einen Bericht ihres wöchentlichen Trainingsumfangs.

Diese Seite zeigt Ihnen einige Beispiele für Berichte, die mit dieser Komponente erzeugt werden können.


Speichern und Laden von Berichts-Schemata

Wie bei allen anderen Komponenten, so merkt sich auch der Bearbeitungsdialog der Berichtskomponente die letzten verwendeten Einstellungen. Wenn Sie einen neuen Bericht anlegen, wird er denselben Datumsbereich, Kategoriefilter, Spaltenauswahl, Sortierung und Summenzeilen haben, wie ihr zuletzt bearbeiteter Bericht.
Und was, wenn Sie ein solches Berichts-Schema später noch einmal verwenden wollen? Im Bereich "Gespeicherte Berichte" im unteren Teil des Bearbeitungsdialogs der Berichtskomponente finden Sie 3 Knöpfe, um das aktuelle Berichtsschema zu "Speichern", ein gespeichertes Schema wieder zu "Laden", oder ein gespeichertes Schema zu löschen.

Grafische Berichte

Grafische Berichte entsprechen den tabellarischen, zeigen die ausgewählten Daten jedoch nicht in tabellarischer Form an, sondern als Diagramm (Balkendiagramm, Liniendiagramme).
Dies ist der Konfigurationsdialog für einen Grafischen Bericht:
  • die Auswahl von Datumsbereich, Kategorie und Spalten erfolgt genau so wie bei tabellarischen Berichten
  • "Anzeige nach" erlaubt es Ihnen, ein Kriterium für die X-Achse auszuwählen. Sie können entweder für jede einzelne Aktivität einen Wert anzeigen lassen, oder aber einen aggregierten Wert für z.B. "Wochentag" oder verschiedene andere Kriterien.
  • wenn Sie  "Tabelle anzeigen" auwählen, so wird der Grafik noch eine tabellarische Darstellung hinzugefügt
  • Sie können natürlich Breite und Höhe der Grafik wählen
  • Der Bereich "Gespeicherte Berichte" entspricht wieder dem bei tabellarischen Berichten

Korrelationsberichte

Damit können Sie Ihrer Dokumentationen Korrelationen hinzufügen, die denen auf Reiter Korrelation der Berichtsansicht entsprechen.

Vorlagen

Verwenden von Vorlagen
Wenn Sie eine neue Dokumentation erzeugen, dann geschieht dies immer, indem Sie eine Vorlage auswählen, nach deren Muster die Dokumentation dann angelegt wird.

Hinweis: Wenn Sie auf den linken Teil des
-Knopfes klicken, wird die Dokumentation aus der zuletzt benutzten Vorlage erstellt.
Wenn Sie auf den nach unten gerichteten Pfeil rechts davon klicken, öffnet sich das Auswahlmenü.

Es gibt zwei Arten von Vorlagen:
Die von Ihnen neu angelegte Dokumentation wird als Kopie der Vorlage erzeugt, die Sie ausgewählt haben. Somit können Sie Ihre eigenen Vorlagen erstellen, mit dem Inhalt, der für Sie wichtig ist.
Aber es sollen doch nicht alle Dokumentationen exakt gleich aussehen? Jetzt kommen die Komponenten ins Spiel. Sie wissen ja bereits, dass Komponenten immer neu berechnet und angezeigt werden, wenn eine Dokumenation geöffnet wird.
Also fügen Sie einfach z.B. eine Komponente "Zusammenfassung" und eine "Karte" zu Ihrer Vorlage hinzu, und jede von dieser Vorlage erzeugte Dokumentation wird die Zusammenfassung und Karte dieses jeweiligen Trainings anzeigen. Einfach, nicht?

Vorlagen erzeugen
Auch das ist einfach:
  1. Bearbeiten Sie eine Dokumentation und fügen Sie die Komponenten und Begleittext hinzu, die Teil der Vorlage werden sollen.
  2. Speichern Sie das Ergebnis als Vorlage mit einem Klick auf den Knopt und wählen Sie den gewünschten Namen für die Vorlage
Sobald Sie das nächste Mal eine neue Dokumentation anlegen, wird Ihre neue Vorlage unter "Eigene Vorlagen" im Menü der verfügbaren Vorlagen erscheinen.

Löschen von Eigenen Vorlagen
Klicken Sie im Auswahlmenü mit der rechten Maustaste auf eine eigene Vorlage und wählen Sie den Menüpunkt "Löschen" aus.

Ändern von Vorlagen
Auch das ist einfach:
Das Plugin bittet Sie noch einmal um Bestätigung und speichert den geänderten Inhalt dann ab.


Hinweis: Haben Sie generische Vorlagen erstellt, die auch für andere Benutzer interessant sein könnten? Ich kann Sie einfach zu den Standardvorlagen hinzufügen, die mit dem Plugin installiert werden. Bitte schicken Sie mir eine Personal Message ("PM") im SportTracks-Forum.

st_editactivity.gif'Aktivität bearbeiten' Aktionen

Dokumentation - Lege Dokumentation an (Vorlagenname)

Diese Aktion ist verfügbar, wenn Sie eine oder mehrere Aktivitäten ausgewählt haben, die noch nicht über eine Dokumentation verfügen.
Sie fügt eine neue Dokumentation zu all den ausgewählten Aktivitäten hinzu, die noch keine Dokumentation haben.
Die neue Dokumentation wird von der zuletzt verwendeten Vorlage erstellt. Der Name der Vorlage wird im Menüeintrag der Aktion angezeigt.

Dokumentation - Lösche Dokumentation

Diese Aktion ist verfügbar, wenn Sie eine oder mehrere Aktivitäten ausgewählt haben, die über eine Dokumentation verfügen.
Sie entfernt eine vorhandene Dokumentation von allen ausgewählten Aktivitäten. Vorher fragt sie noch ein letztes Mal, ob Sie sicher sind.
Hinweis: die Dokumentation ist Teil des Trainingstagebuchs. Wenn Sie die Dokumentation löschen, dann wird diese Löschung erst dann dauerhaft abgespeichert, wenn Sie die Logbook-Datei abspeichern - wie auch alle anderen Dinge, die sie in SportTracks ändern.

  Dokumentation - Dokumentation aktualisieren

Wie sie bereits erfahren haben, wird jede Dokumentation aus einer Vorlage erstellt. Eine "neu geborene" Dokumentation ist somit eine exakte Kopie ihrer Vorlage. Natürlich können Sie die Dokumentation dann nach Belieben ändern.
Wenn Sie die Dokumentation "nach der Geburt" jedoch nicht ändern, behält sie eine 1:1-Beziehung zu ihrer Vorlage. Wenn Sie die Vorlage später ändern sollten, kann diese Änderung auf die unveränderte Dokumentation übertragen werden, so dass die Änderungen nun auch in dieser Dokumentation zum Tragen kommen.
Und das ist genau, was diese Aktion macht.

Suchen und Ersetzen

Mit dieser Aktion können Sie Text suchen und ersetzen. Diese Aktion öffnet das Fenster "Suchen und Ersetzen". Bitte lesen Sie hier weiter.


st_export.gif'Export' Aktionen

Dokumentation - Drucke Dokumentation

Diese Aktion ist verfügbar, wenn Sie eine oder mehrere Aktivitäten ausgewählt haben, die über eine Dokumentation verfügen.
Schickt die Dokumentation der ausgewählten Aktivitäten zum Drucker und druckt ggf. ein Deckblatt.

Dokumentation - Dokumentation auf lokaler Platte speichern

Diese Aktion ist verfügbar, wenn Sie eine oder mehrere Aktivitäten ausgewählt haben, die über eine Dokumentation verfügen.
Lässt Sie ein Verzeichnis auswählen und speichert die Dokumentationen der ausgewählten Aktivitäten in dieses Verzeichnis.

Dokumentation - Termin in MS Outlook erzeugen

Diese Aktion ist nur verfügbar, wenn auf Ihrem PC Microsoft Outlook installiert ist.
Sie legt einen Kalendereintrag für die Aktivität an. Im Rumpf des Kalendereintrages stehen Informationen, die der Komponente "Zusammenfassung" entsprechen. Auf der Einstellungsseite können Sie noch auswählen, welche Outlook-Kategorie dieser erhalten soll und ob der Kalendereintrag sofort geöffnet werden soll.

Dokumentation - Sende as E-Mail

Diese Aktion ist nur verfügbar, wenn Sie genau eine Aktivität ausgewählt haben, die über eine Dokumentation verfügt.
Versendet die Dokumentation als E-Mail, entweder über Microsoft Outlook (wenn Sie dieses installiert haben) oder über einen direkten Zugriff auf Ihren E-Mail-Server ("SMTP"). Für SMTP benötigen Sie die Zugangsdaten zu Ihrem E-Mail-Konto: Mailausgangsserver, Ihre E-Mail-Adresse sowie Benutzername und Kennwort Ihres E-Mail-Kontos.

Wenn Ihre Zugangsdaten bereits eingegeben sind, öffnet das Plugin einen Dialog, in dem Sie die Empfänger der E-Mail eingeben können.

Geben Sie die Empfänger ein. Sie können die E-Mail-Adresse eintippen oder aus einer Liste der zuletzt verwendeten Adressen auswählen. Ändern Sie ggf. den vorausgefüllten Betreffstext und Klicken Sie auf "Senden".
Wenn Sie Microsoft Outlook auf Ihrem PC installiert haben, können Sie "Outlook-Kontakte verwenden" ankreuzen und finden dann in den Adressauswahllisten zusätzlich Ihre Outlook-Kontakte.

Der Dialog schließt sich sofort, es kann jedoch eine gewisse Zeit dauern, bis Ihre E-Mail versandt ist (abhängig von der Komplexität der Dokumentation und der Geschwindigkeit Ihres Internetzugangs).

When you send the mail via Outlook, it will be opened in Outlook so that you can modify it as you like, before clicking on "Send".
Wenn Sie Ihre Mails über Outlook versenden, so wird die E-Mail in Outlook geöffnet, wo Sie sie noch nach belieben ergänzen oder ändern können, bevor Sie sie mit Klick auf "Senden" in Outlook verschicken.

Dokumentation - Lade Dokumentation hoch

Diese Aktion ist verfügbar, wenn Sie eine oder mehrere Aktivitäten ausgewählt haben, die über eine Dokumentation verfügen.
Sie lädt die Dokumentation via FTP auf Ihre Homepage oder ihren Webserver. Alles was Sie hierzu benötigen, sind die Zugangsdaten Ihres Webspace-Kontos: Hostmame, Ihr Benutzername und das zugehörige Kennwort.

Wenn nötig, wird das Plugin auf seine Einstellungsseite wechseln, damit Sie dort die Zugangsdaten eingeben können.
 
Wenn Ihre Zugangsdaten bereits eingegeben sind, bereitet das Plugin die Dokumentation zum Hochladen vor und bittet Sie nochmals, das Hochladen zu bestätigen. Erst mit Klick auf "OK" startet das Hochladen.


Das Plugin wird Sie dann auffordern, das Kennwort Ihres FTP-Zugangs einzugeben. Es merkt sich das Kennwort, bis Sie SportTracks wieder schließen. Aus Sicherheitsgründen wird das Kennwort beim Schließen von SportTracks jedoch nicht gespeichert. Ja, ich weiß dass das unbequem sein mag, aber Sicherheit geht m.E. vor.


Das Hochladen beginnt und ein Statusfenster öffnet sich, in dem Sie den Fortschritt des Transfers beobachten können, während die Dateien Ihrer Dokumentation hochgeladen werden.

Sie können in SportTracks während des Hochladens problemlos weiterarbeiten, das Hochladen erfolgtparallel dazu. Sie können sogar andere Aktivitäten hochladen, während ein Hochladevorgang noch läuft. Die zusätzlichen Dateien werden einfach an die Liste der zu übertragenden Dateien angehängt.

Was wird alles auf Ihren Webserver hochgeladen:

Das Hochladen erfolgt intelligent. Es wird versucht, alle notwendigen Dateien hochzuladen. Wenn eine Datei bereits vorhanden ist (und ihr Inhalt passt), dann wird diese übersprungen.
Schön, aber wo finde ich die hochgeladenen Dateien denn nun?
Wie kann ich sie in meinem Webbrowser öffnen und wie ist die Adresse, die ich weitergeben kann?

Wenn Sie im oben gezeigten Dialog das Häkchen bei "Zeige hochgeladene Dokumentationen an" gesetzt haben, dann öffnet sich ein Fenster, das Ihnen Zugang zu den hochgeladenene Aktivitäten gibt.
Sie haben vergessen, das Häkchen zu setzen? Kein Problem, klicken Sie einfach auf in der Werkzeugleiste.
Oder verwenden Sie "Exportieren: Zeige hochgeladene Dokumentationen an

Dokumentation - Öffne Statusfenster

Diese Aktion ist immer dann verfügbar, wenn das Statusfenster geschlossen ist.
Sie öffnet ein Statusfenster, das Ihnen den Fortschritt des Hochladevorgangs zeigt und eine Schätzung gibt, wie lange das Hochladen voraussichtlich noch dauern wird. Da das Plugin jedoch erst einmal nicht weiß, welche Dateien es überspringen kann, wird diese Schätzung u.U. nicht exakt sein.

Im Statusfenster finden Sie Knöpfe, um:

Dokumentation - Zeige hochgeladene Dokumentationen an

Diese Aktion wird verfügbar, wenn Sie nach dem Start von SportTracks Dokumentationen hochgeladen haben.
Sie öffnet dieses Fenster:

Dieses Fenster listet alle Aktivitäten auf, die Sie hochgeladen haben, seit Sie SportTracks gestartet haben.
Sie können in der Liste eine oder mehrere Aktivitäten auswählen und:

Das Fenster "Suchen und Ersetzen"

Dieses Fenster wird geöffnet, wenn Sie die  Aktion "Suchen und Ersetzen" ausführen.
Es kann geöffnet bleiben, während Sie in SportTracks weiterarbeiten.


Die wesentlichen Elemente dieses Fensters sind:
  1. ein Bereich für:
    1. den Suchtext; mit einem Klick auf den Pfeil rechts vom Eingabefenster können Sie aus den zuletzt verwendeten Suchtexten auswählen
    2. ein Schalter, um bei der Suche Groß-/Kleinschreibung zu ignorieren
    3. ein Schalter, der die Suche mittels Regulärer Ausdrücke einschaltet (siehe unten)
  2. eine hierarchische Liste, in der Sie auswählen können, welche Objekte durchsucht werden sollen: Aktivitäten, Sportlerdaten, Ausrüstung, Routen, Zonen, Kategorien und die Aktiviäts-Dokumentation. Einige dieser Objekte haben unterschiedliche Felder, die in die Suche aufgenommen oder von ihr ausgeschlossen werden können.
    Haken Sie die Objekte und Felder an, in denen Sie suchen wollen.
    Mit den Knöpfen und können Sie alle ausgewählten Elemente und deren Unterelemente aus- bzw. abwählen.
  3. eine Schaltfläche "Suchen", mit der Sie die Suche starten
  4. die Ergebnisse der Suche werden in der List "Gefundene Objekte" angezeigt
  5. mit dem Knopf rechts oben, können Sie das Suchfenster im Vordergrund "festpinnen", vor allen anderen Fenstern auf Ihrem Bildschirm
  6. die Schaltfläche "Schließen" schließt das Fenster

Wenn Sie auf "Suchen" geklickt haben, wird die Liste "Gefundene Objekte" (4) die gefundenen Vorkommen des Suchtexts anzeigen und ein Bereich "Ersetzen" öffnet sich unten im Fenster:


Die Liste "Gefundene Objekte" zeigt eine Hierarchie von Einträgen an:
auf oberster Ebene wird die Art des Objekts angezeigt (z.B. "Ausrüstung"), auf zweiter Stufe werden die gefundenen Objekte angezeigt, auf unterster Ebene das jeweilige Feld.
In Spalte "Text" ist das gefundene Suchmuster farblich hervorgehoben.

Im Bereich "Ersetzen" können Sie den Text eingeben, der statt des gefundenen Texts ersetzt werden soll (7) und die Ersetzung aller gefundener Vorkommen anstossen (8). Solange das Fenster nicht geschlossen wurde, können Sie die Ersetzungen sogar wieder rückgängig machen (9).

Wenn Sie mit der rechten Maustaste in der Liste "Gefundene Objekte" klicken, öffnet sich ein Kontextmenü für den ausgewählten Eintrag. Wenn Sie auf "Ersetzen ..." im Kontextmenü klicken, so wird der gefundene Text nur im ausgewählten Eintrag und seinen Untereinträgen ersetzt.


Reguläre Ausdrücke

Reguläre Ausdrücke stellen einen extrem leistungsfähigen Mechanismus für Suche und Ersetzung dar. Der Suchtext wird nicht mehr nur 1:1 gesucht. Stattdessen stellt er ein flexibles Muster dar, das mit den Texten in Ihrem Trainingstagebuch verglichen wird.
Einige Beispiele:
Wenn Sie auf den Pfeil rechts vom Eingabefeld "Suche nach" klicken, öffnet sich ein Kontextmenü, in dem Sie aus allen Elementen auswählen können, die zum Zusammenbau eines regulären Ausdrucks möglich sind. Damit können Sie reguläre Ausdrücke mit wenigen Mausklicks zusammenbauen:

Mehr Informationen zu regulären Ausdrücken finden Sie z.B. hier.

Einstellungsseiten

Activity Documentation Plugin

Der wesentliche Teil der Einstellungsseite dient der Konfiguration ihrer FTP- und E-Mail-Zugangsdaten, die zum Hochladen bzw. E-Mail-Versand Ihrer Dokumentation benötigt werden.
FTP-Konfiguration
Diese müssen Sie eintragen, wenn Sie Dokumentationen auf Ihre Homepage oder Ihren Webserver hochladen wollen.
Geben Sie den Hostnamen und den Benutzernamen des FTP-Zugangs zu Ihrem Webspace ein. Sie können außerdem einen "Ordner" angeben, so dass das Plugin seine Daten nicht in den Wurzelordner Ihres Webspace' lädt, sondern in diesen Unterordner.
Das Feld "HTTP Url" lassen Sie normalerweise leer. Wenn Ihr Webserver den Ordner "Test" jedoch unter einer anderen Adresse als "http://www.mydomain.net/Test" bereitstellt, können Sie die abweichende HTTP-Url hier angeben.

Sie geben hier kein Kennwort an. Das Plugin fragt Sie beim Start des Hochladens nach dem Kennwort.
Es gibt dazu noch zwei Knöpfe:

Email-Konfiguration
Diese müssen Sie eintragen, wenn Sie Dokumentationen per E-Mail versenden wollen.

Sie haben die Auswahl zwischen zwei verschiedenen Methoden zum Versand Ihrer E-Mails:
  1. wenn Sie auf Ihrem PC Microsoft Outlook installiert haben, kann die E-Mail über ihr lokales Outlook versandt werden;
    wählen Sie in diesem Fall "Microsoft Outlook"
  2. ansonsten werden E-Mails direkt bei Ihrem E-Mail-Server abgeliefert;
    wählen Sie in diesem Fall "SMTP" und geben Sie den Postausgangs-Server (SMTP-Server) (1) und den Benutzernamen (3) Ihres E-Mail-Kontos ein, sowie Ihre E-Mail-Adresse (2).
    Auch hier geben Sie kein Kennwort ein; das Plugin wird Sie beim Versand der ersten E-Mail danach fragen.
    Je nach ISP/E-Mail-Provider müssen Sie evtl. auch "SSL" (5) auswählen und ggf. eine Portnummer (6) angeben.



Wo finden Sie diese Daten? Sie haben sicher ein E-Mail-Programm auf Ihrem PC, in dem Sie irgendwann einmal Ihr E-Mail-Konto eingetragen haben.
Hier sind Bildschrimkopien der entsprechenden E-Mail-Konto-Konfiguration von MS Outlook und MS Outlook Express.
Häufig entspricht der Benutzername (3) Ihrer E-Mail-Adresse (2).

MS Outlook:

MS Outlook Express:



Plugin Information
Der Bereich "Plugin Information" ist Standard in all meinen Plugins. Details hierzu finden Sie auf Seite Generelle Features.



Benutzerspez. Felder (veraltet)

Hier können Sie Ihre ganz persönlichen Felder für SportTracks-Aktivitäten definieren.
Hinweis: diese Einstellungen werden jeweils im aktuellen Trainingstagebuch gespeichert.


Wenn Sie benutzerspezifische Felder nicht benötigen, entfernen Sie den Haken von "aktiviere benutzerspez. Felder ...". Die Detailseite wird verschwinden und benutzerspez. Felder werden auch nicht mehr in der Dokumentation angezeigt.

Um ein Feld hinzuzufügen, klicken Sie auf "Neu". Ändern Sie den Namen des Feldes von "Neu" auf den gewünschten Namen, setzen Sie seinen Typ und wählen Sie die Kategorie für die das Feld verwendet werden soll.
Der "Typ" kann sein: "Text", "Zahlenwert", "Zeitdauer", "Auswahl". Je nach Typ können Sie weitere Attribute angeben. Bei einer "Auswahl" können Sie z.B. mit einem Klick auf "Bearbeite Auswahlwerte" die verfübaren Werte eingeben.
Wenn Sie mit der Konfiguration des Feldes fertig sind, klicken Sie auf "Speichern", um es ins Trainingstagebuch zu speichern.

Um ein benutzerspezifisches Feld zu ändern, wählen Sie es in der Liste aus und fahren fort wie oben beschrieben.

Um ein benutzerspezifisches Feld zu löschen, wählen Sie es in der Liste aus und Klicen auf "Löschen".
Achtung: wenn Sie ein Feld aus der Liste löschen, wird es aus allen Aktivitäten entfernt.



Anhang: Platzhalter für die "Benutzerdefinierte HTML-Komponente"

Sie können diese Platzhalter in selbstgeschriebenen HTML-Dateien verwenden, mit denen Sie die "Benutzerdefinierte HTML-Komponente" füttern. Sie werden vom Plugin durch die entsprechenden Werte der aktuellen Aktivität ersetzt.
Die Namen sollten selbsterklärend sein.

%%AverageCadence%%
%%AverageCadenceEntered%%
%%AverageGrade%%
%%AverageHeartRate%%
%%AverageHeartRateEntered%%
%%AveragePace%%
%%AveragePower%%
%%AveragePowerEntered%%
%%AverageSpeed%%
%%Category%%
%%CategoryLong%%
%%Description%%
%%Distance%%
%%DistanceMoving%%
%%DistanceNonPaused%%
%%EndTime%%
%%FastestPace%%
%%FastestSpeed%%
%%GPSPoints%%
%%Intensity%%
%%Laps%%
%%Location%%
%%MaximumCadence%%
%%MaximumCadenceEntered%%
%%MaximumGrade%%
%%MaximumHeartRate%%
%%MaximumHeartRateEntered%%
%%MaximumPower%%
%%MaximumPowerWattsEntered%%
%%Name%%
%%Notes%%
%%SlowestPace%%
%%SlowestSpeed%%
%%StartDate%%
%%StartTime%%
%%StoppedTime%%
%%Time%%
%%TimeMoving%%
%%TimeNonPaused%%
%%TimeNotMoving%%
%%TimeNotMovingNonPaused%%
%%TimePaused%%
%%TimerPauses%%
%%TotalAscend%%
%%TotalAscendEntered%%
%%TotalCalories%%
%%TotalDescend%%
%%TotalDescendEntered%%
%%TotalDistanceEntered%%
%%TotalTimeEntered%%
%%UseEnteredData%%
%%Weather.Conditions%%
%%Weather.ConditionsNotes%%
%%Weather.ConditionsText%%
%%Weather.HumidityPercent%%
%%Weather.TemperatureCelsius%%